Glänzendes Abschneiden im TT-Kreispokal

Beim gemeinsamen TT-Kreispokalwettbewerb der Kreisverbände Emsland und Grafschaft Bentheim erreichten erstmals in der Geschichte der TT-Abteilung drei Mannschaften die Endrunde in Meppen am 13. Januar 2018. Die Schülermannschaft, die 2. und die 1. Herrenmannschaft kämpften um den Sieg in ihren Pokalklassen.

Die Schülermannschaft musste jedoch aufgrund einer Verletzung auf die Nummer 1 verzichten, so dass in den Spielen gegen die klassenhöheren Mannschaften aus Laxten, Bawinkel und Gildehaus nichts zu gewinnen war. So steht mit dem Erreichen der Endrunde und dem 4.Platz in Gesamtwettbewerb ein schöner Erfolg für unsere Jüngsten.

Die 2. Herrenmannschaft startete fulminant in das Turnier und fertigte Baccum mit 4:2 ab und ging dann auch gegen Bockhorst mit 2:0 in Führung. Dann jedoch riss der Faden, das 3. Spiel ging an Bockhorst, und nach der knappen 5-Satz-Niederlage im Doppel lief nichts mehr, so dass Bockhorst mit 4:2 gewann. Im letzten Spiel gegen den späteren ungeschlagenen Sieger aus Werpeloh konnte nur 1 Einzel gewonnen werden. Da sich die anderen Mannschaften jeweils gegenseitig geschlagen hatten blieb dann für die 2. Herren doch noch der 2. Platz in der Gesamtwertung.

Die 1. Herrenmannschaft in der Besetzung Adrian Oldiges, Thomas Ising und Andreas Heunisch hatte aufgrund der Absage von Heede nur zwei Gegner in der Endrunde. Im ersten Spiel gegen Baccum gewann Adrian sein erstes Einzel, während Thomas und Andreas verloren. Beim Spielstand von 1:2 ging es in das Doppel, das Thomas und Andreas denkbar knapp mit 11:9 im 5. Satz für sich entscheiden konnten. Die beiden folgenden Einzel waren eine klare Sache für den VfB, so dass wir mit 4:2 den Sieg in der Tasche hatten.
Dass die zweite Aufgabe gegen die DJK Eintracht Börger schwer werden würde war nach dem klaren 4:0 von Börger gegen Baccum klar. Hier jedoch gelang ein besserer Start, denn nur Andreas musste seinem Gegner gratulieren. Adrian und vor allem Thomas, der einen 0:2 Satzrückstand noch in einen 3:2 Sieg verwandeln konnte sorgten für den 2:1 Zwischenstand. Im Doppel, das wieder Andreas und Thomas bestritten, kam es erneut zu einem 5-Satz-Krimi. Wieder bewiesen die beiden Nervenstärke, drehten einen 1:2 Rückstand und konnten den Entscheidungssatz mit 11:8 für sich entscheiden. 3:1 für den VfB.
Doch Börger gab nicht auf, mit 2 relativ deutlichen Siegen glich Börger zum 3:3 aus. Doch auf Andreas war im letzten Spiel Verlass, ein deutlicher 3:0 Sieg gegen den Spieler aus Börger führte zum 4:3 Endstand und damit zum Pokalsieg.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.