Fußball beim VfB

Kabinen und Sanitäranlagen sind renoviert

        

In den letzten Monaten herrschte auf dem Sportgelände des VfB Lingen ein arbeitsreiches Treiben.

 

Waren eine barrierefreie, gepflasterte mit Beleuchtung ausgestattete Zuwegung zu allen Spielplätzen und ein neuer Umlauf als Begrenzung zum Spielfeld des Hautplatzes schon einige Zeit fertig, so wurden jetzt in kürzester Zeit die Kabinen und der gesamte Sanitärbereich renoviert und saniert.

Die Kabinen, sie stammten noch aus dem Jahr 1968, mussten total neu gestaltet werden, was einen erheblichen Finanzbedarf und einen enormen Arbeitsaufwand bedurfte. Im Zuge der Baumaßnahme wurde eine Behindertengerechte Toilette installiert und ganz nebenbei eine Publikumsterrasse geschaffen.

Nur mit über 2000 Arbeitsstunden in Eigenleistung und mit Zuschüssen der Stadt Lingen, dem Landkreis Emsland und dem Kreissportbund konnte es gelingen, das Finanzvolumen von über 100.000€ aus dem laufenden Jahresfinanzplan des Vereins zu stemmen.

In einer kleinen Feierstunde, in der sich  der Verein bei den tatkräftigen Helfern und bei den Vertretern von Stadt, Land und KSB bedankte, wurde besonders das Engagement der Vereinsmitglieder lobend hervorgehoben.

Monika Heinen, zweite Bürgermeisterin der Stadt Lingen meinte: „ Wenn Maßnahmen mit solch einem Elan und Einsatz, wie hier beim VfB Lingen geschehen, fördern wir gerne“. Heinz Rolfes, Stellvertretender Landrat ergänze, Fördergelder bekommen erst ihren Wert, wenn sie durch Eigenleistung ergänzt werden.

Jetzt verfügt der VfB Lingen über eine herrlich gelegene, gepflegte Sportanlage, die den Ansprüchen für einen ordentlichen Spielbetrieb gerecht wird.

Darauf sind wir stolz, so ein Vereinsmitglied.

 

VfB Lingen

Klaus Güttler