Aktuell

Wir waren bei unseren Freunden in Bielawa (Polen) zum Fußballturnier - Sept. 2016

Am Donnerstag, 29. September machten sich 60 Personen auf den Weg, Lingens polnische Partnerstadt Bielawa zu besuchen. Grund war vor allem die 20-jährige Freundschaft der beiden Fußballvereine Bielawianka Bielawa und dem VfB Lingen.
     

       Zwei Jugendteams der Jugendspielgemeinschaft (JSG) VfB/TuS Lingen durften an der Reise teilnehmen. Die Kinder waren von Anfang an von der Gastfreundlichkeit der Polen begeistert. Nach einer 12-stündigen Nachtfahrt wurden wir am Freitagmorgen mit einem reichhaltigen Frühstück unter freiem Himmel empfangen. Kinder und Betreuer wurden dann in die „Schule Nr. 10“ ins Zentrum von Bielawa gefahren, wo sie ihr Nachtlager einschlagen konnten. Hier wurde dann an allen Tagen auch gefrühstückt, das Mittagessen und das Abendbrot eingenommen.
Es folgte eine kurzweilige Begrüßung, mit einer Gesangseinlage eines elfjährigen Mädchens (tolle Stimme!), beim Bürgermeister der Stadt. Dann ein kleiner Spaziergang durch die Stadt, hier hatten die Kinder und einige tapfere Erwachsene die Möglichkeit den Kirchturm mit seinen 300 Stufen zu besteigen. Die Anstrengungen wurden mit einem tollen Panoramablick belohnt.

Doch der Tag war noch lange nicht vorbei. Im Kletterwald wurden die Mutigen gefordert (7m war die höchste Stelle) und die Jüngeren paddelten im Boot über den See im Stadtpark. Und dann zeigte sich wieder die Gastfreundlichkeit.
…ohne Eintritt, toll!!!
 
  Alle Kinder konnten am Abend noch das Hallenbad mit der 60m langen Rutsche kostenlos benutzen. Und ob das noch nicht genug war, konnten wir uns auf dem Schulgelände austoben, obwohl es Wochenende war und kein Unterrichtsbetrieb stattfand. Das wurde natürlich genutzt und die Turnhalle zwei Stunden unter Beschlag genommen. 12 Stunden Busfahrt, 12 Stunden Programm welch ein Stress, welch ein Spaß und viel Freude. Die erste Nacht in der Aula der Schule war auf Grund dessen sehr ruhig.
…die Kinder waren müde!!!
Am Samstag mussten wir früh aufstehen, denn es ging per Bus nach Wroclaw (Bres-lau). Nach einstündiger Fahrt besuchten wir den wirklich erstklassigen Zoo, einer der größten Polens, und konnten eine Vielzahl unterschiedlicher Tiere bestaunen, auf dem Spielplatz toben, Pommes und Eis genießen, denn auch das Wetter meinte es gut mit uns. Am Abend dann das gleiche Programm wie Freitag, wieder durften wir ins Hallenbad und wieder wurde die Turnhalle zum Fußballspielen freigegeben.
…die Betreuer waren kaputt!!!
 
Der Sonntag stand dann ganz im Zeichen des Fußballs. Unsere beiden Mannschaften belegten die guten Plätze sieben und acht. Ok es waren auch nur acht Teams am Start. Wir sind halt gute Gäste und tolle Freunde. Und wann spielt man schon in Polen gegen Mannschaften aus Bielawa, Swidnica, Nowa Ruda und Pilawa Gorna.
…die Verständigung, auch ohne Polnischkenntnisse klappte gut!!!

Zum Abschluss der Reise waren wir zum gemeinsamen Grillen eingeladen. Beim Lagerfeuer gab es reichlich zu essen und zu trinken und es wurden zwischen den Kindern tolle Gespräche geführt, Freundschaften mit den Kid´s aus Bielawa geschlos-sen und  Handynummern ausgetauscht.
…für die Kid´s wieder alles frei!!!
Unbedingt erwähnt werden muss die Küche in der Schule. Obwohl auch in Polen am Wochenende kein Schulunterricht ist, wurden wir morgens, mittags und abends ausreichend gut verpflegt und für unterwegs gab es noch ein Lunchpaket.
…verrückt, oder!!!
Der Besuch hat dazu beigetragen, die Freundschaft zu festigen und neue Freundschaften zu schließen. Es war für alle ein tolles Erlebnis und eine gute Erfahrung in Polen dabei gewesen zu sein.
…es war einfach Klasse!!!
 
  Ein Highlight der Reise war unter anderem auch der 75. Geburtstag von Gisela Güttler.

 Viele Kinder und Betreuer wollen gerne wieder nach Bielawa reisen.