Vorstand

Alles zum Vorstand!

Alle Fotos der Mitgliederversammlung können über folgenden Link angesehen werden:

https://picasaweb.google.com/110062853263937850167/VfbJan13Mitgliederversammlung

 

Algerisches Team beim Jubiläumsturnier des VfB Lingen ?

Mitgliederversammlung versprüht Zuversicht – Neue Perspektiven im Jugendbereich

„Der Abstieg unserer 1. Mannschaft aus der 1. Kreisklasse hatte einen kräftigen Aderlass im Kader zur Folge“, richtete VfB Lingens Fußballobmann Uwe Augustin den Blick zurück bevor er und der für die Jugendabteilung verantwortliche 2. Vorsitzende Matthias Heidemann über die positiven Entwicklungen im Jugendbereich berichteten.

„Wir haben unter der federführenden Mitwirkung vom Seniorentrainer Alois Taubken, sowie dem Stadtratsmitglied Stefan Heskamp eine engere Zusammenarbeit im Jugendbereich mit dem Ortsnachbarn ASV Altenlingen auf den Weg gebracht und werden diese in den nächsten Wochen und Monaten vertiefen“ berichtete Heidemann. Beide Vereine könnten von dieser Kooperation z.B. durch effizientere Nutzung der Fußballplätze und gesicherter Mannschaftsstärken profitieren. Zu einem gemeinsamen Trainingsauftaktwochenende zur neuen Saison werden nach Angaben von Alois Taubken 70 bis 90 Kinder erwartet. „Das ist eine ganz tolle Entwicklung und ich bin mir sicher, dass auch die Seniorenabteilung des VfB Lingen hiervon mittelfristig belebt wird.

Die gute Jugendarbeit beim VfB Lingen und hier insbesondere das alljährlich stattfindende internationale E-Jugendturnier über Pfingsten hat nicht nur die Grenzen unserer Nachbarländer überschritten, sondern sogar den Bogen auf den afrikanischen Kontinent geschlagen. „Wenn die Zusage aus Algerien schriftlich vorliegt werden wir weitere Einzelheiten bekannt geben“, freute sich Heidemann über die außergewöhnliche Zusage.

Auch Lingen Oberbürgermeister Dieter Krone reiht sich in den Reigen der prominenten Unterstützer des Pfingstturnieres ein und sagte anlässlich des 20 jährigen Jubiläums seine Schirmherrschaft zu.

Der Tischtennisbereich des VfB Lingen gewinnt unter der Leitung vom Vorstandsmitglied Andreas Heunisch immer mehr an Fahrt. Gleich zwei neue Nachwuchsmannschaften konnten generiert werden.

Das große Aushängeschild es VfB Lingen im Schiedsrichterbereich bleibt Martin Heck, der inzwischen sogar im Regionalligabereich seinen Mann steht und dies, so betonte VfB Schiedsrichterobmann Reinhold Semper voller Anerkennung, „obwohl er im letzten Jahr seinen beruflichen Abschluss erfolgreich hingelegt hat“.

Besondere Ehrungen erfuhren gleich mehrere Vereinsmitglieder.

Klaus Güttler wurde für seine 10-jährige alleinverantwortliche Aufbauarbeit rund um das vierteljährlich erscheinende Vereinsheft „Blickpunkt“ vom 1. Vorsitzenden Hermann Meyer mit anerkennenden Worten und einem Präsent geehrt.

Wilfried Schiesgereries wurde für seine 25-jährige Tätigkeit als Übungsleiter der Senioren-Gymnastikgruppe mit dem Ehrenamtszertifikat des Kreissportbundes in Gold von Michael Hüsing als Vertreter des Kreissportbundes geehrt.

Jürgen Strenzke erhielt als Zeichen des Dankes für seine 20-jährige maßgebliche Mitarbeit beim E-Jugend-Pfingstturnier die goldene Ehrennadel des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV) ebenfalls von Michael Hüsing (KSB) überreicht, der den krankheitsbedingt entschuldigten Hubert Börger vertrat.

Stefan Heskamp wurde zum „Sportler des Jahres“ gewählt, Daniel Napiwotzki zum „Fußballer des Jahres“, Henning Woltering vom ASV Altenlingen (Spielgemeinschaft im B-Jugendbereich) zum „Jugendfußballer des Jahres“ und Marvin Buttler zum TT-Jugendspieler des Jahres („Tischtennisverrückter“ – Zitat: A. Heunisch) gewählt.

Berthold Heitmann, Andreas Hoffschröer, Günter Kemmer, Maria Kuper, Michael und Uwe Brockmann und Thomas Wilbers wurden für 40 Jahre Vereinstreue geehrt – Michael Blau, Agnes Meiners und Andre Strenzke für 25 Jahre.

Da keine Neuwahlen anstanden konnten die 61 anwesenden Mitglieder des 514 Mitglieder starken Vereins das gemütliche Beisammensein einläuten.

 

 

verehrte Freunde,

Sponsoren und Gönner

 

des VfB Lingen 1958 e.V.

Der Start in die Saison 2012/13 ist bei der 1. Mannschaft nicht so gelungen, wie wir uns das gewünscht haben.

Woran es liegt, ist für uns vom Vorstand ein Rätsel, ganz gewiss ist nicht die Arbeit vom Trainer Alois Taubken daran schuld.

Die 2. Mannschaft setzt ihre Erfolgsserie von der Saison 2011/12 fort.

Im Jugendbereich entwickelt sich eine gute Zusammenarbeit der A- und B-Jugend mit dem ASV Altenlingen. Probleme gibt es jedoch ab der C- bis F-Jugend.

Hier werden in den nächsten Wochen Gespräche mit anderen Vereinen geführt, um eine Spielgemeinschaft zu bilden.

Wie Ihr vielleicht aus der Zeitung erfahren habt, haben wir für die Sanierung der alten Kabinen sowie den Toiletten einen Zuschuss in Höhe von 46.300 € von der Stadt Lingen erhalten. Die Zuschüsse vom Landkreis und des Kreissportbundes stehen noch aus.

Für die anfallenden Arbeiten an den Kabinen, sowie diverse Arbeiten im Außenbereich brauchen wir viele fleißige Hände.

Ich habe die Hoffnung diese Aufgaben mit Euch bewältigen zu können.

Hermann Meyer

1. Vorsitzender

 

Der Präsident des Kreissportbundes Michael Koop (links) überbrachte freundliche Grüße des Vorsitzenden des NFV Kreises Emsland, Huber Börger, und übergab dem zweiten Vorsitzenden des VfB, Matthias Heidemann, im neuen Geschäftszimmer einen Laptop.

Der VfB Lingen sagt Danke!!!